Babyphone mit Kamera Test

Sicherheit und Geborgenheit für Ihr Kind

Alle Babyphones mit Kamera bei Amazon ansehen

Versandkostenfrei

ab 29 Euro Bestellwert

innerhalb Deutschland

Für ein gutes Gefühl

Immer wissen wie es Ihrem Kind geht

Bild und Ton für extra Sicherheit

Ihr Kind wird beim schlafen nicht gestört

Amazon Partner

Rezensionen unabhängiger Käufer

Käuferschutz durch Amazon A-Z Garantie

Welche Vorteile bietet ein Babyphone mit Kamera?

Mittlerweile werden so viele unterschiedliche Babyphones mit den verschiedensten Funktionen und Qualitäten angeboten, dass Eltern bei einem solchen Angebot schlichtweg überfordert sind, die richtige Auswahl zu treffen.

Wir unterscheiden bei den Babyphones zwei verschiedene Arten: Zum einen das analoge Babyphone und zum anderen das digitale Babyphone mit Kamera.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ein analoges Babyphone bietet nur eine rein akustische Übertragungsmöglichkeit. Der Nachteil hier: Man kann nur hören, ob es dem Baby gut geht. Eine gewisse Unsicherheit bleibt deshalb bestehen, da man sein Kind nicht sieht. Des Weiteren bieten sie eine schlechtere Tonqualität als ein digitales Babyphone mit Kamera und es ist in der Regel auch eine höhere Störanfälligkeit gegeben.

Anders verhält es sich beim digitalen Babyphone mit Kamera. Hier gibt es viele Vorteile und Funktionen, auf die nachfolgend eingegangen wird.

Was bedeutet DECT beim Babyphone mit Kamera?

Ein großer Pluspunkt ist die hohe technische Zuverlässigkeit eines digitalen Babyphones mit Kamera gegenüber den konventionellen analogen Geräten. Dieses liegt an der DECT-Technologie. DECT steht für: Digital Enhanced Cordless Telecommunications. Übersetzt bedeutet das: Digitale erweiterte (kabellose) schnurlose Telekommunikation. Die DECT-Technik ist uns bereits bestens bekannt aus dem Bereich der Smartphones und schnurlosen Telefone. Die Vorteile dieser Technik bei Babyphonen liegen auf der Hand: kristallklare Sprachqualität, gute Reichweite, verschlüsselte und abhörsichere Übertragung, automatische Kanalauswahl aus einer großen Anzahl verfügbarer Kanäle, digitale und störungsfreie Übertragung ohne Interferenzen mit anderen funkbasierten Geräten.

Was ist der Eco Modus beim Babyphone?

Im Zusammenhang mit Smartphones und schnurlosen Telefonen werden immer wieder Bedenken bezüglich der Strahlungen bzw. Elektrosmog geäußert. Diese Bedenken sind aber in Bezug auf digitale Babyphones mit Kamera unnötig. Stiftung Warentest hat im Auftrag DECT-Babyphone u. a. im Jahre 2015 getestet und festgestellt, dass die gemessene Feldstärke weit unterhalb der zulässigen Grenzwerte gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz liegt. Also absolut unbedenklich. Wem dieses Testergebnis nicht reicht und wer zusätzlich auf Nummer Sicher gehen möchte, kann sich für Geräte der neuen Generation mit der Funktion Eco-Max-Modus entscheiden. Diese Funktion hat den Vorteil, dass keine permanente Funkverbindung besteht. Diese wird erst wieder aktiviert, sobald ein Geräusch im Kinderzimmer vernommen wird. Wichtig ist in jedem Fall auch der Mindestabstand der Sendeeinheit zum Kind. Dieser sollte immer mindestens einen Meter betragen.

Wichtige Funktionen die ein Babyphone mit Kamera besitzen sollte

Eine sehr sinnvolle Funktion stellt die Infrarot-Nachtsicht dar. Diese ermöglicht den Blick auf das Kind auch in der Dunkelheit in gestochen scharfer Bildqualität. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Die Eltern können auch zwischendurch immer Mal nach ihrem Kind schauen, ohne dessen Schlaf durch unnötiges Betreten des Kinderzimmers zu stören.

Ebenfalls sehr sinnvoll ist die Gegensprechanlage, über die die meisten Babyphones mit Kamera verfügen. Dank dieser Funktion können die Eltern mit liebevollen Worten oder zum Beispiel durch Singen von Schlafliedern beruhigend auf ihr Kind einwirken, ohne direkt vor Ort zu sein. Des Weiteren verfügen auch etliche Modelle über die Möglichkeit, bis zu vier Schlaflieder abzuspielen.

Eine weiterer sinnvoller Zusatz sind Sensoren zur Ermittlung der Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Diese Daten sind sicherlich nicht nur zu Hause wichtig, sondern gerade auch, wenn man mit seinem Kind auf Reisen ist.

Wie lange braucht man ein Babyphone?

Die Entscheidung, ab und bis zu welchem Alter Eltern den Schlaf ihres Kindes durch ein Babyphone überwachen lassen möchten, kann nur individuell beantwortet werden. Das integrierte Nachtlicht, über welches viele Modelle verfügen, bietet auch gerade älteren Kindern bis zum Grundschulalter eine gewisse Sicherheit und Geborgenheit. Für die Eltern von Kindern dieser Altersgruppe stellt sich zudem klar der Vorteil heraus, dass sie auch bei geschlossener Kinderzimmertür informiert sind, ob das Kind wirklich schläft oder wieder aufgestanden ist und spielt. Auch die Funktionsmöglichkeit des Babyphones, wechselnde Bilder an die Zimmerdecke zu projizieren, erfreut sich sowohl beim Baby als auch beim Kleinkind großer Beliebtheit.

Fakt ist aber, dass gerade ein Babyphone mit Kamera dazu bestens geeignet ist, den Schlaf des Kindes von Anfang an zu überwachen und zu begleiten.

Unverzichtbar auf Reisen

Unerlässlich ist ein Babyphone mit Kamera natürlich auch auf Reisen. Wie oft kommt es vor, dass das Baby oder Kleinkind erschöpft von der Reise und den Eindrücken im Urlaub lieber schlafen möchte, während die Eltern sich – bedingt durch die abendlichen Essenszeiten – Richtung Speisesaal begeben. Mittlerweile verleihen zwar auch Hotels in den Urlaubsgebieten Babyphones, meistens sind das aber sogenannte No-Name-Produkte, von denen wir nicht wissen, wie zuverlässig sie arbeiten und wie hoch oder gering die Strahlungsbelastung für das Kind ist. Daher sollte man auf Reisen lieber auf sein eigenes bewährtes Babyphone zurückgreifen.

Reichweite

Wichtig ist natürlich die Reichweite des Babyphones. Die meisten Geräte haben außerhalb von Gebäuden eine Reichweite von durchschnittlich 300 Metern. Es gibt aber auch Modelle, die eine Reichweite von 2000 Metern haben. Letzten Endes ist die Reichweite auch preisabhängig. Innerhäuslich ist die Reichweite unter anderem auch von der Wanddicke abhängig und auch, ob es sich um einen Altbau handelt. Es wird empfohlen, im Vorfeld die Reichweiten zu testen. Die modernen digitalen Babyphone mit Kamera verfügen über eine optische und akustische Reichweitenkontrolle. Es gibt auch Modelle, die es durch W-LAN oder 3G ermöglichen, aus größerer Distanz einen Blick in das Kinderzimmer zu werfen.

Warum ist ein Babyphone mit Kamera teurer als ein herkömmliches Babyphone?

Es ist sicherlich nachvollziehbar, dass eine hochwertige Technik, wie sie in einem Babyphone mit Kamera verarbeitet ist, natürlich auch einen höheren Preis hat. Dieser liegt je nach den zu vergleichenden Modellen bei ca. 70 Euro im Schnitt gegenüber analogen Geräten. Dafür punkten aber Modelle mit Kamera mit den zuvor beschriebenen Technik-Extras wie Infrarot-Nachtsicht und LCD Farbdisplay.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass das Sicherheitsgefühl, das ein Babyphone mit Kamera und all den vorgenannten Zusatzfunktionen vermittelt, ungleich größer ist, als bei einem herkömmlichen Babyphone, bei dem sich die Eltern nur auf ihre akustische Wahrnehmung verlassen können.